Bauschuttrecycling durch Brechen und Absieben

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz von 1997 besagt, dass eine Wiederverwertung des abgetragenen Materials einer endgültigen Entsorgung immer vorzuziehen ist. Über die gesetzliche Grundlage ist hinaus ist das nachhaltige Recyceln von Wertstoffen umweltschonend und kostensenkend.

Wir sortieren bereits während der Abbruchunternehmung die Baustoffe, gruppieren sie systematisch verwerten sie fast ohne Störstoffe mit Hilfe unserer mobilen Recyclinganlage.  Mittels einer Prallmühle und einem Backenbrecher wird Beton- und Mauerwerk auf die gewünschte Kornfraktion gebracht und kann im Bau erneut verwendet werden.

Ein unabhängiges Gutachterbüro überprüft regelmäßig die Umweltverträglichkeit der gewonnenen Baustoffe und des recycelten Materials.